Statt Ostereier gefärbt zu kaufen oder sie mit künstlichen Farben einzufärben, kann man sie auch mit natürlichen Farben gestalten, die häufig im Haushalt vorhanden sind!

 Als natürliche Farben eignen sich besonders gut:

  • Spinat (grün)
  • Maatetee (rot)
  • Rote Beete (rot)
  • Zwiebelschalen (braun)
  • Schwarztee (beige)
  • Rot- oder Blaukraut (rot bzw. blau)
  • Hagebutten- oder Früchtetee (leichtes rot)

Um die Farben haltbarer zu machen und um den gefärbten Eiern Glanz zu verleihen, kann man sie z.B. mit einer Speck-Schwarte einfetten.

Es macht besonders viel Spaß, Ostereier gemeinsam in der Familie oder mit Freunden zu getalten! Einfach mal ausprobieren!

Und noch ein Hinweis:
Schalen von mit Naturfarben gefärbten Eiern kann man bedenkenlos kompostieren (keine Giftstoffe!). Die Schalen im Kompost sind wertvoll, weil sie dem Boden wieder Kalk zuführen.

Selbst gefärbte Ostereier

Selbstgefärbte Ostereier mit Naturfarben. (Foto: Dirk Ingo Franke, Wikimedia Commons)

 

Zum Seitenanfang
JSN Blank template designed by JoomlaShine.com